Nachlese: Besteht die Europäische Union den Corona-Stresstest?

Mit der Online-Diskussionsreihe „Leben und Arbeiten in Zeiten von Corona“ begleitet die Gewerkschaft GPA die politische Debatte um die Corona-Krise, liefert Analysen und zeigt mögliche Perspektiven für Zivilgesellschaft und Gewerkschaften auf.

Foto: Pixabay

Im Fokus der zweiten Online-Diskussion stand die Frage „Besteht die Europäische Union den Corona-Stresstest?“ Die Pandemie hat zu massiven Herausforderungen in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht geführt. Dazu kommt das Spannungsverhältnis zwischen nationalstaatlichen Maßnahmen und der Erwartungshaltung hinsichtlich einer europäischen Gesamtlösung. Dazu diskutierten die folgenden ExpertInnen:

  • Evelyn Regner, Abgeordnete zum Europäischen Parlament
  • Oliver Röpke, Leiter des ÖGB-Europabüros und Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe im Europäischen Wirtschaft- und Sozialausschuss
  • Paul Schmidt, Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE)
  • Moderation: Sophia Reisecker, Leiterin der Abteilung Europa, Konzerne und internationale Beziehungen in der Gewerkschaft GPA

Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht von Christof Mackinger ist auf KOMPETENZ-online zu finden.

Weiterführende Links

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.