Weiterbildung für Betriebsräte/innen zum Thema „Gesundes Arbeiten“

Spezialangebote zur GPA-Aktionswoche „Stress lass nach“

Mit einer Aktionswoche unter dem Motto „Stress lass nach!“ will die Gewerkschaft GPA die Öffentlichkeit zum Thema steigender Arbeitsdruck sensibilisieren und auch Forderungen an die Politik erheben. Wenn gesundes Arbeiten bis zur Pension möglich sein soll, brauchen wir rechtliche Verbesserungen, zum Beispiel im Arbeitszeitgesetz und im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz.

Zum Thema der Aktionswoche bieten wir in 1. Quartal 2022 spezielle Bildungsangebote für Betriebsräte/innen:

Update ArbeitnehmerInnenschutz (Seminar)

  • Wann:  18./19. Jänner 2022
  • Wo: Veranstaltungszentrum der Gewerkschaft GPA, 1030 Wien
  • Referentinnen: Isabel Koberwein (GPA Grundlagenabt.), Claudia Kral-Bast (GPA Arbeit & Technik)

Nähere Information, elektronische Anmeldung: unter diesem Link

Nach dem Krankenstand: Wiedereingliedern statt ausmustern (Webinar)

  • Wann:  25. Jänner 2022
  • Wo: Online
  • Referentinnen: Isabel Koberwein (GPA Grundlagenabt.), Claudia Kral-Bast (GPA Arbeit & Technik)

Nähere Information, elektronische Anmeldung: unter diesem Link

Betriebliche Gesundheitsförderung (Seminar)

  • Wann:  26.-27. Jänner 2022
  • Wo: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien
  • Referentinnen: Helmut Buzzi (Sportwissenschaftler, Experte für Betriebliche Gesundheitsförderung)

Nähere Information, elektronische Anmeldung: unter diesem Link

Psyche in der Krise – Unterstützung, Lösungen und Präventionsmaßnahmen im Betrieb (Seminar)

  • Wann:  23.-24. März 2022
  • Wo: ÖGB-Catamaran, 1020 Wien
  • Referentinnen: Isabel Koberwein (GPA Grundlagenabt.), Vivian Fletzer (BRV Psychosoziale Dienste Wien), Andrea Schober (Supervisorin)

Nähere Information, elektronische Anmeldung: unter diesem Link

 

Vorabinfo: in Planung für März 2022:

Die Rolle des Betriebsrats beim Abbau von Arbeitsdruck (Seminar)

Weitere Seminare und Webinare der Gewerkschaft GPA
www.gpa.at/bildung  

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.