Die Europäische Union verstehen (SE)

Grundlagen der EU Politik und der EU Institutionen kennen lernen

 In diesem Seminar sollen u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

  • Was ist die EU und wie funktioniert die EU?
  • Mitbestimmung und Lobbying in der EU: Welche Interessen bestimmen die EU?
  • Beschäftigung in der EU: Was hat die EU mit mir und meinem Betrieb zu tun?
  • Was ist von der neuen EU-Kommission & Präsidentin Von der Leyen zu erwarten?
  • Welchen Stellenwert und welche Möglichkeiten hat das neu gewählte Europäische Parlament?
  • Welche Möglichkeiten zur Vertretung der Arbeitnehmer/innen/interessen gibt es in der Europäischen Union?
  • Wie sieht die Gewerkschaftslandschaft in der EU aus?

 Zeit: 20.-22. April 2020
(Seminarbeginn: am 20.4. um 9:00 Uhr, Ende: 22.4. um 12:30 Uhr)
Ort: Bildungszentrum Krumpendorf am Wörthersee
A-9201 Krumpendorf, Heinzelweg 16-20

Zielgruppe: Betriebsräte/innen, die Mitglied der GPA-djp sind und eine Basisausbildung (Basiskurs 1 oder die Gewerkschaftsschule) absolviert haben.

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der Gewerkschaft PROGE durchgeführt!

ReferentInnen:

  • EU Experten/innen aus der GPA-djp und der PROGE
  • Vertreter/innen aus EU-Institutionen

Anmeldung unter diesem Link

Weiterführende Literatur

Die EU Wahl im Betrieb zum Thema machen

Umfassende GPA-djp Angebote zur Bewerbung der EU-Wahl

Am 26. Mai finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Als GPA-djp ist es uns wichtig, dass möglichst viele Arbeitnehmer/innen tatsächlich zur Wahl gehen. Daher haben wir eine Mobilisierungskampagne erarbeitet, die in den Bundesländern und Betrieben stattfinden soll.

Unsere Schwerpunkte und Forderungen haben wir – via online Umfrage – mit Betriebsräten/innen gemeinsam entwickelt und darauf aufbauend Materialien, Werkzeuge und Inhalte zusammengestellt, abrufbar unter: www.gpa-djp.at/eu-wahl

Hier findest du nun alle Positionen und Materialien zum Downloaden, mit denen du die EU-Wahlen in deinem Betrieb zum Thema machen kannst (GPA-djp-Positionspapiere, Wahlaufrufe, Artikel für BR-Zeitung. Unseren GPA-djp-Positionsfolder sowie Wahlaufruf-Kärtchen sind außerdem ab Ende April in den Regionalgeschäftsstellen der GPA-djp erhältlich. Weiterlesen

Herzlich willkommen in einem neuen, ereignisreichen & spannenden Jahr!

Liebe Kollegin! Lieber Kollege!

Team der GPA-djp Bildungsabteilung (v.l.n.r.): Gertraud Wiesinger, Karin Ölzant, Wolfgang Greif, Brigitte Ablöscher, Thomas Kreiml

Das vergangene Jahr war für die gesamte Republik ein viel beachtetes Gedenk- und Jubiläumsjahr. Auch im Jahr 2019 haben gerade wir als Gewerkschaftsbewegung etwas zu feiern: Das für ArbeitnehmerInnen so wesentliche Betriebsrätegesetz trat vor 100 Jahren in Kraft. Darüber hinaus stehen wichtige Entscheidungen an, bei den AK Wahlen ebenso wie bei jenen zum Europäischen Parlament. Das und vieles mehr wird sich auch 2019 im Bildungsangebot der GPA-djp widerspiegeln.

2019: wir feiern 100 Jahre Mitbestimmung

2019: AK Wahlen – wir ArbeitnehmerInnen wählen unser Parlament

2019: EU Wahlen – deine Stimme zum sozialen Kurswechsel in der EU nutzen

2019: Klassiker und neue Angebote im GPA-djp Bildungsprogramm

2019: Danke für dein Engagement

Weiterlesen

Soziales Europa oder Freihandelszone für Konzerne?

ÖGB-Europadialog: Diskussion mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian

am 04. Oktober 2018, 16:30 bis 18:00 Uhr
im ÖGB, Veranstaltungszentrum Catamaran – Saal Wilhelmine Moik, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Die EU ist spätestens seit der Finanzkrise in keiner guten Verfassung mehr. Debatten über Fluchtrouten verdrängen die Diskussion über die eigentliche soziale Dimension in den Mitgliedsstaaten. Der Verdrängungswettbewerb nimmt stetig zu, Lohn- und Sozialdumping sind eine Gefahr und durch niedrige Mindeststandards droht selbst in Wohlfahrtsstaaten wie Österreich ein Abbau sozialer Rechte. Die EU hat mit der Europäischen Säule sozialer Rechte einen ersten Schritt gegen diese Entwicklung gesetzt. Weiterlesen

BREXIT: EU – QUO VADIS?

Großbritannien hat abgestimmt. Und das gegen eine EU-Mitgliedschaft.
BREXIT
Dieses Ergebnis stellt ohne Zweifel eine Zäsur in der europäischen Integration dar. 51,9%, in absoluten Zahlen rund 17,4 Millionen der britischen BürgerInnen, sprachen sich am 23. Juni 2016 für den Austritt Großbritanniens aus der EU aus. Als erstes Land in der, bis Dato vielfach erfolgreichen, Geschichte des Europäischen Einigungsprozesses.

Dass das Ausscheiden aus dem europäischen Binnenmarkt nicht ohne Folgen für die Handelsbeziehungen, die Wirtschaft aber vor allem für die Menschen des Vereinigten Königreichs bleiben wird, liegt auf der Hand. Weiterlesen