Veranstaltungswoche: „Europäische Politik und Fluchtursachen“

Wenn über das Thema Flucht und Migration gesprochen wird und über mögliche Gründe, warum Menschen ihr Zuhause verlassen, greift die Diskussion oft zu kurz. Die Ursachen für Flucht werden meist ausschließlich dort gesucht, wo das eigentliche Drama seinen Anfang nimmt. Tatsächliche Fluchtursachen liegen jedoch tiefer, in einem ungerechten globalen System, das Armut, Hunger, Klimaerhitzung und Kriege erzeugt.

Dementsprechend greift auch die Bekämpfung von Fluchtursachen oft viel zu kurz. Anstatt lediglich „Hilfe vor Ort“ zu leisten, wäre es an der Zeit unsere Produktions- und Lebensweise zu hinterfragen, die an anderen Orten der Welt dazu führt, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen.

In diesem Sinn hat die AK Wien gemeinsam mit Gewerkschaften und NGOs die Initiative „Das Recht, nicht gehen zu müssen – Europäische Politik und Fluchtursachen“ gestartet. Dazu findet in der Woche zwischen 7. und 11. Juni eine Veranstaltungswoche statt.

Programm:

07.06.2021 (15:00-17:00): Das Recht, nicht gehen zu müssen.
Online-Präsentation der Studie „Europäische Politik und Fluchtursachen“

08.06.2021 (15:00-17:00 Uhr): Gut genährt, aber wie?
Vortrag im ÖGB-Catamaran, 1020 Wien & Live-Stream

09.06.2021 (14:00-15:30 Uhr ): Wie ändern wir den Diskurs in Sachen Flucht und Migration?, Online-Präsentation und Diskussion

10.06.2021 (19:00-21:00 Uhr): Stimmen aus dem globalen Süden
Podiumsdiskussion im Don Bosco Haus, 1130 Wien

11.06.2021 (09:00-10:00 Uhr): 18. AK Klimadialog: Energiezukunft sozial gerecht gestalten, Online-Vortrag und Diskussion

Das Programm zum Downloaden findet sich hier

Eine Initiative von: AK Wien, GPA, PRO-GE, ÖGB International, weltumspannend arbeiten, medico international, pro asyl und VIDC.

Nach dem Krankenstand: Wiedereingliedern statt ausmustern (Webinar-Doku)

Seit Juli 2017 ist das Gesetz zur Wiedereingliederungsteilzeit in Kraft und weitaus mehr Betriebe als zu Beginn angenommen, nutzen mittlerweile dieses Instrument. Ziel ist eine schrittweise Rückkehr in den Arbeitsprozess für Personen, die krankheitsbedingt länger ausgefallen sind.

Durch die Wiedereingliederungsteilzeit soll die Arbeitsfähigkeit nach Rekonvaleszenz gestärkt und der längere Verbleib im aktiven Erwerbsleben sichergestellt werden. Die Krankenversicherung leistet in dieser Zeit durch das Wiedereingliederungsgeld eine teilweise Kompensation für das reduzierte Entgelt.

Um eine Wiedereingliederungsteilzeit in Anspruch nehmen zu können, bedarf es der gegenseitigen Freiwilligkeit von Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in. Es besteht also kein Rechtsanspruch. Die festgestellte Arbeitsfähigkeit ist Grundvoraussetzung für die Wiedereingliederungsteilzeit.

Welche weiteren Voraussetzungen dieses Modell erfordert, wie es in der Praxis gelebt werden kann und welche Mitwirkungsmöglichkeiten Betriebsräte/innen bei diesem Thema haben, wurde in einem Webinar der Gewerkschaft GPA erarbeitet. Thematisiert wurden dabei auch weitergehende Handlungsfelder, denn erfolgreiches Eingliederungsmanagement ist mehr als nur die Reduzierung der Arbeitszeit. Es kann dazu beitragen, die Potenziale für bessere Arbeitsbedingungen zu heben. Somit können nicht nur die unmittelbar betroffenen Kollegen/innen, sondern der gesamte Betrieb und die gesamte Belegschaft davon profitieren.

Die Präsentation der beiden Vortragenden Mag. Isabel Koberwein (GPA, Grundlagenabteilung) und Mag. Claudia Kral-Bast (GPA, Abteilung Arbeit & Technik) hier zum Downloaden: GPA-Präsentation: Wiedereingliederungsteilzeit (PDF)

GPA-Muster-Betriebsvereinbarungen:

Weiterführende Materialien und Links

 

Betriebliche Gesundheitsförderung – Thema in der Betriebsratsarbeit (Webinar-Doku)

Dieses Bildungsangebot für Betriebsräte/innen aus ganz Österreich – bislang stets als Präsenzseminar abgehalten – feierte seine Premiere im online-Format.

Der Vortragende, Helmut Buzzi wurde dabei von GPA-Bildungssekretär Alexander Neunherz unterstützt, die Technik war somit kein Problem. Einer interaktiven Online-Veranstaltung mit verschiedenen interaktiven Tools (Breakout-Rooms, Abstimmungen, White-Boards,…) an zwei Vormittagen stand somit nichts mehr im Weg.

Schon die Vorstellung der TeilnehmerInnen zeigt: Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) wird zunehmend zum Thema für BetriebsrätInnen. Doch zu Beginn des Webinars ging es um die großen aktuellen Herausforderungen & Unsicherheiten: Veränderungen in Gesellschaft und Arbeitswelt, Corona-Infektionsrisiken, Home-Office, Kurzarbeit, u.a.m. Weiterlesen

Doku zur Online-Diskussion: Millionärssteuer JETZT

Mit einer Aktionswoche, startete die Gewerkschaft GPA Anfang März eine Kampagne zur generellen Notwendigkeit von Vermögenssteuern und speziell zur Einführung einer Millionärssteuer.

Warum braucht es eigentlich eine Millionärssteuer? – Die wichtigsten Argumenten in 3 Minuten . . .
in einem Video hier unter diesem Link

Hier der Link zur Kampagne-Website www.fuer-gerechte-steuern.at mit zahlreichen Materialien zum Thema (u.a. Kampagnenfilm, Fakten & Argumente).

Im Zuge dieser Aktionswoche fanden am 3. und 4. März auch zwei Online-Diskussionen der Gewerkschaft GPA statt:

Wir zahlen diese Krise nicht. – Millionärssteuer: wann, wenn nicht jetzt

  • Barbara Teiber, Vorsitzende der Gewerkschaft GPA – Eröffnung
  • Oliver Picek, Chef-Ökonom des Momentum-InstitutsVortrag
  • David Mum, Leiter der Grundlagenarbeit in der Gewerkschaft GPA – Diskussion

Im Mittelpunkt der Diskussion:

Weiterlesen

Zum Weiterleiten: öffentliche Online-Diskussion „Millionärssteuer JETZT“!

In einer Aktionswoche, die am kommenden Montag, den 1. März startet, wollen wir als Gewerkschaft GPA breit diskutieren, wer die enormen Kosten tragen soll, die zur Bewältigung der aktuellen Krise in Folge der Corona-Pandemie einhergehen. Unsere Botschaft ist klar: Es liegt v.a. auch an uns als Gewerkschaft dafür zu sorgen, dass nicht wieder die ArbeitnehmerInnen, die ohnehin schon 80 Prozent des Steueraufkommens zahlen, zum Handkuss kommen.

Um die Forderung nach einem gerechten Beitrag der Superreichen breit unter die Leute zu bringen, brauchen wir auch deine Unterstützung: Alle Betriebsrätinnen und Betriebsräte haben kürzlich ein Info-Mail mit ersten Informationen zu dieser Aktionswoche zugesandt bekommen.

Bitte unterstütze uns, diese Info auch in deinem Betrieb zu verbreiten. Materialen zum Download findest du hier: ZUM DOWNLOAD

Darüber hinaus ersuchen wir dich,  auch deine Kolleginnen und Kollegen im Betrieb zu folgender Online-Diskussion der Gewerkschaft GPA einzuladen (Bitte um Zusendung der nachstehenden Ausschreibung, inkl. den unten bei den Terminen beigefügten Registrierungslinks):

Wir zahlen diese Krise nicht. – Millionärssteuer: wann, wenn nicht jetzt!
Die Gewerkschaft GPA lädt zu einer Online-Diskussion mit

  • Barbara Teiber, Vorsitzende der Gewerkschaft GPA – Eröffnung
  • Oliver Picek, Chef-Ökonom des Momentum-InstitutsVortrag
  • David Mum, Leiter der Grundlagenarbeit in der Gewerkschaft GPA – Diskussion

Wir bieten zwei Termine:

1. Termin: Mi., 03. März 2021, 15:30 -17:00 Uhr
Registrierung für diesen Termin unter diesem Link

2. Termin: Do., 04. März 2021, 15:30 -17:00 Uhr
Registrierung für diesen Termin unter diesem Link

Worum geht’s? Weiterlesen