VideoCalls im Lockdown zwischen home office und Betrieb – Teil III

Im dritten Teil dieser Serie geht es nach Rahmenbedingungen einerseits und Tools sowie Plattformen andererseits diesmal um die unterschiedliche Nutzung für diverse Zwecke. Im Lockdown hat sich oft die Frage gestellt, können wir Betriebsratssitzungen als Video-Konferenzen abhalten. Können wir die Beratung von MitarbeiterInnen über VideoCalls machen. Wie sieht es mit Betriebsversammlungen aus?

Was müssen wir bedenken, wenn wir als BR für unsere Informationspflichten zwischen home office und Betrieb zunehmend auf online Kanäle zurückgreifen. Was müssen wir bei all den rechtlich vorgesehenen Gremien bedenken, wenn sie eigentlich nur virtuell zusammenkommen können.

Weiterlesen

VideoCalls im Lockdown zwischen home office und Betrieb – Teil II

Fortsetzung des Teils I zu VideoCalls im Lockdown zwischen home office und Betrieb, in dem es um einige grundlegende Rahmenbedingungen, Hürden und Kriterien ging. Wie angekündigt, wird es in diesem Teil II um verschiedene Anbieter gehen.

Den meisten ein Begriff ist Skype. Gute fünfzehn Jahre alt, seit bald zehn Jahren im Besitz von Microsoft, haben viele von uns Skype irgendwann schon privat verwendet. In einigen Betrieben ist Skype in der Business Variante im Einsatz. Spricht also etwas dagegen, als Betriebsrat diesen bekannten und weit verbreiteten Dienst zu nutzen?

Ja, von Skype ist aus vielerlei Hinsicht abzuraten. Der Abschnitt zur Kritik im Wikipedia-Artikel deutet das schon an. Aber schauen wir uns die mehreren Ebenen genauer an, die gegen Skype sprechen, um die Kriterien auch für andere Anbieter noch einmal zu sammeln.

Weiterlesen

VideoCalls im Lockdown zwischen home office und Betrieb – Teil I

Die Corona-Krise hat Video-Calls und Videokonferenzen weltweit explodieren lassen. Anbieter von Plattformen wie Zoom sind populär geworden. Ihr Marktwert nimmt rasant zu. „Zoomen“ ist dabei zum Begriff für die Praxis der Online-Besprechungen per Video zu werden, so wie das Wort „googlen“ für das Recherchieren per Suchmaschine steht.

Im Covid-19 Lockdown ist das Werkzeug der Videokonferenzen in alle möglichen Gesellschaftsbereiche und -schichten vorgedrungen, während Videokonferenzen zuvor doch eher auf die interne Kommunikation in Konzernen und auf die Managementebene beschränkt waren.

BR-Kommunikation zwischen Betrieb & home office

Als Betriebsrätin oder Betriebsrat haben wir unsere Kommunikationskanäle der Situation ebenso anpassen müssen, wie viele andere Menschen. Einige von uns haben die spezielle Herausforderung, mit einer ganzen Belegschaft im home office in Kontakt zu bleiben. Andere müssen selbst aus dem home office kommunizieren. Und in der aktuellen Phase von Kurzarbeit-Anträgen, laufender neuer Verordnungen und Anpassungen von Gesetzen intensiviert sich außerdem der Kontakt mit den KollegInnen in den Interessensvertretungen. Weiterlesen

Zum Nachdenken: Gewerkschaftspolitische Überlegungen zur Corona-Krise

von Wolfgang Greif, Leiter der Bildungsabteilung in der GPA-djp

1.) Zur Rolle der Gewerkschaften in und nach der Corona-Krise: kurzfristige Krisenfeuerwehr
oder nachhaltiges Revival?

Die Corona-Pandemie ist ohne Zweifel eine Ausnahmesituation von historischer Dimension mit derzeit kaum abzuschätzenden sozialen, wirtschaftlichen und politischen Folgen. Die aktuellen Umbrüche werden auch nicht ohne Wirkung für die Gewerkschaften bleiben.

Zwar kehrt im Klima des Corona-bedingten ‚nationalen Schulterschlusses‘ die vor gar nicht allzu langer Zeit von Schwarz/Blau regierungsamtlich zum Abschuss freigegebene Sozialpartnerschaft wieder in die politische Arena zurück. Als Krisenfeuerwehr sind Gewerkschaften v.a. am Arbeitsmarkt in der wirtschaftlichen und sozialen Krise in Wirtschaft und Politik rasch anerkannt. Doch vor früher Euphorie sei gewarnt: Gewerkschaftliche Gegenmacht ist demgegenüber ‚virusbedingt‘ derzeit weitgehend eingefroren und bei so manchen wohl auch weniger geschätzt.

In welche Richtung das ‚post-coronale‘ Pendel ausschlagen wird, das wird sich ganz wesentlich nach Corona entscheiden, im anstehenden Wiederaufbau- und Restrukturierungsprozess. Hier wird sich zeigen, ob die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaft, Wirtschaft und Regierung in der Krise auch ‚am Tag danach‘ überlebt: bei der Schuldentilgung, in der Steuerpolitik, bei den kommenden Gehaltsrunden, bei der Absicherung Arbeitsloser, bei der Mitgestaltung betrieblicher Arbeitswelten und vor allem auch bei den heftigen Verteilungsdebatten, wenn es um die Frage geht: wer all die Rettungspakete bezahlen soll. Weiterlesen

DigiSkills für alle – mach dich fit für die digitale Welt! (MOOC)

Wir machen einen MOOC…

Einen was?

Einen Massive Open Online Course. Noch nie gehört? Das Internet bzw. die Digitalisierung machen’s möglich. Es handelt sich um einen interaktiven Onlinekurs mit Lernvideos, Quizzes, Chats etc., der von TutorInnen begleitet wird.

Was du bei unserem MOOC lernen kannst? Du kannst die Kompetenzen erlernen, erweitern, vertiefen, die mit der Digitalisierung zur vierten Kulturtechnik neben Lesen, Schreiben und Rechnen geworden sind: Digitale Kompetenzen. Du kannst dich fit machen für die digitale (Arbeits-)Welt, indem du deine DigiSkills verbesserst.

Beginn: 01.03.2021
Kosten: keine (die Teilnahme ist kostenlos)
Dauer/Zeitaufwand: 8 Wochen, 2 Stunden pro Woche
Anmeldung online: DigiSkills für alle – mach dich fit für die digitale Welt! (imoox)

Digitalisierung und Kompetenzen

„Digitalisierung ist […] Teil des gesamtgesellschaftlichen Wandels, der Unternehmen, Arbeitsmarkt und Beschäftigungsformen genauso umfasst wie Politik und Demokratie. In allen diesen Bereichen muss das Verhältnis von Mensch und Maschine neu gedacht und geregelt werden.“ (Agnes Streissler-Führer: Digitalisierung: Dimensionen und aktuelle Entwicklungen. In: Thomas Kreiml, Hilde Weiss Julia Hofmann Umbrüche. Umdenken. Arbeit und Gesellschaft aus wissenschaftlicher und betrieblicher Perspektive. Wien 2019: ÖGB Verlag, Seite 58-67, Seite 59.)

Weiterlesen